Warum Digitalisierung ohne interne Kooperationskultur scheitert?!

Mittwoch, 23. Januar 2019, 17:00 bis 19:00

Jedes Jahr verlieren Unternehmen Milliarden Euro, weil nach wie vor ein internes Wettbewerbsdenken
das Handeln und damit die Kultur in Unternehmen prägt. Gleichzeitig stagniert der Anteil der Arbeitnehmer
bei 15 %, die eine hohe emotionale Bindung an ihr Unternehmen aufweisen.
Ebenso viele haben bereits innerlich gekündigt und 70 % sind lediglich emotional gering verbunden. Wir stellen Ihnen anhand von Praxisbeispielen vor, was Kooperationskultur auch insbesondere für den Digitalen Wandel bedeutet und warum er in einer
Wettbewerbskultur scheitern wird.
Wie unterscheidet sich eine Kooperationskultur von einer Wettbewerbskultur?
Wie kann eine interne Kooperationskultur zur Erhöhung von Produktivität, Innovation und Mitarbeiterbindung
beitragen?
Wie sehen erfolgreiche Kooperationsstrategien aus?
Wie kann eine Kooperationskultur etabliert und aufrechterhalten werden bzw. mit welchen praktischen
Maßnahmen kann man sie verbessern?
Wie kann man das Kooperationsverhalten der Mitarbeiter und Abteilungen messen?
Und wie kann man diese Messungen mit den Key Performance Indikatoren eines Unternehmens verknüpfen, um den konkreten Erfolg zu berechnen?
Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung sowie an Organisationen und Behörden.

Veranstaltungsort

VolksbankForum der VerbundVolksbank OWL eG

Neuer Platz 1, 33098 Paderborn
4.OG (Eingang in der Volksbank-Passage)

AGENDA

Begrüßung

Dr. Friedrich Keine
VerbundVolksbank OWL eG

Michael Kemkes
InnoZent OWL e.V.
Dr. Kurt Smit
Kottmann & Partner

 

Digitalisierung & Kooperation

Dr. Kurt Smit
Kottmann & Partner

 

Podium, Fragen & Diskussion

Dr. Kurt Smit
Kottmann & Partner
Uwe Rotermund
noventum consulting GmbH

Tim Behrendt
Dexa Consult GmbH
Michael Kemkes
InnoZent OWL e.V.

 

Ausklang und Netzwerken

Veranstalter

VerbundVolksbank OWL eG
VolksbankForum, Paderborn

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung sowie an Organisationen und Behörden.

Preis

Der Eintritt ist kostenlos

Infos

Bilder

Keine Buchung erforderlich

Plätze: 250
Event Expired
Schließen

Schließen

Neuigkeiten

  • Teilen: Ähnliche Beiträge...

  • Wir durften gestern gemeinsam mit der Social Media Community Dortmund Teil einer exklusiven Vorabführung in der neuen Ausstellung der DASA „Neue Arbeitswelten“ sein. Die Ausstellung zeigt, wie künftig Arbeitsplätze aussehen können und welche modernen Hifsmittel die Technik uns bieten wird....

  • Beim Business Breakfast des BVMW im Maximare in Hamm ging es um das Thema Digitalisierung und die betriebswirtschaftliche Auswertung. Für den Mittelstand, für die Digitalisierung....

  • Auch beim Unternehmerforum Möhnesee ging es um das wichtige Thema Digitalisierung. Dexa Geschäftsführer Tim Behrendt warb für einen angstfreien Umgang mit neuen Technologien und stellte eine systematische Vorgehensweise für Digitalisierungsprojekte vor. Vielen Dank an die Gastgeber der Jochem Schulte GmbH & Co. KG und das Forsthaus am Möhnesee für den tollen Veranstaltungsrahmen....

  • Auf dem Mobile World Congress in Barcelona wurde die neue Generation des schnellen Datenfunks 5G vorgestellt. 5G verspricht bis zu zehn Gigabit pro Sekunde und ist damit hundert mal so schnell wie der Vorgänger 4G (LTE). Hierzulande haben jedoch noch viele das Problem, dass Sie nicht einmal eine 4G Verbindung bekommen. Kennt Ihr dieses Problem auch oder gehört Ihr zu den Glücklichen mit einer schnellen Verbindung?...

  • Während viele Nationen mit der Umsetzung der Industrie 4.0 zu kämpfen haben, plant Japan eine Society 5.0. Hierbei wird von einer komplett vernetzten Gesellschaft gesprochen. So sollen z. B Roboter dem Menschen in seinen alltäglichen Aufgaben helfen. Was denkt Ihr über diese absolute Vernetzung?...

  • Der QR-Code wurde bereits 1994 erfunden um bei Toyota Baugruppen und Komponenten für die Logistik zu markieren. Seit 2007 finden wir ihn auch in Europa auf immer mehr Zeitungen, Plakaten und auch in der Fernsehwerbung. Nutzt Ihr QR-Codes oder ist euch das scannen zu lästig?...

  • Das Jahr 2002 gilt als der Beginn des digitalen Zeitalters. Warum das so ist? 2002 War es der Menschheit zum ersten Mal möglich, mehr Informationen auf digitalen Medien als analog zu speichern. Wer von euch hat noch mit einem C64 gearbeitet?...

  • Viele der kleinen und mittelständischen Unternehmen kennen das Problem: Das Tagesgeschäft nimmt so viel Zeit in Anspruch, dass am Ende des Tages die Zeit für einen Blick in die Zukunft des Unternehmens fehlt. Selbst wenn die Dringlichkeit, das Unternehmen für die Zukunft zu wappnen bekannt ist, liegt es häufig an Zeit und Geld, dass nichts unternommen wird....

  • Nachdem wir uns damit beschäftigt haben, was uns die Digitalisierung im vergangenen Jahr beschert hat wird es jetzt noch spannender. Wir wagen den Blick in die Zukunft und schauen uns vier Themen an, bei denen wir großes im neuen Jahr erwarten....

Schließen

Die Website kann bei sehr kleinen Bildschirmen nicht optimal dargestellt werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.